Doppelsitziges Segelflugzeug Schleicher Ka-2/Ka-2b

Doppelsitziges Segelflugzeug Schleicher Ka-2/Ka-2b

Die Firma Alexander Schleicher Segelflugzeugbau ist wohl der Welt ältester Hersteller von Segelflugzeugen und Motorseglern. Heute (2017) kann man bei Schleicher in Poppenhausen am Fuß der Wasserkuppe auf 90 Jahre Firmengeschichte zurückblicken. Unzählige weltbekannte Flugzeuge entstanden hier und begeisterten beziehungsweise begeistern Piloten von Jung bis Alt sowohl damals als auch heute. Ein Entwurf ist die Ka-2/Ka-2b Rhönschwalbe, die wir in dieser Vorbild-Dokumentation im Detail vorstellen.

Alexander Schleicher wurde am 22. Mai 1901 in Poppenhausen-Gackenhof in der Rhön geboren. In der Schreinerwerkstatt seines Vaters absolvierte er zwischen 1915 und 1918 eine Lehre als Schreiner. Ab Mai 1923 war er als Flugzeugschreiner bei der Firma Weltensegler GmbH auf der Wasserkuppe beschäftigt. Dort begann er auch aktiv das Segelfliegen und wurde Fluglehrer. Im Sommer 1925 wechselte er beruflich zur Martens Segelflugschule, ebenfalls auf der Wasserkuppe, und arbeitete auch in der Werkstatt der Rhön-Rossittengesellschaft (RRG). In deren Werkstatt war er unter anderem am Bau des ersten Nurflügelseglers Storch I von Alexander Lippisch beteiligt. In seiner Freizeit baute er sich einen Gleiter des Alexander Lippisch Musters „Hol’s der Teufel“, mit dem er sehr erfolgreich am Rhön-Wettbewerb des Jahres 1927 teilnahm und den Schulungswettbewerb mit 69 erfolgreichen Flügen gewann. Das ausgelobte Preisgeld von etwas mehr als 1.100,– Reichsmark diente dann als Startkapital für die eigene Segelflugzeugbau-Firma.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe 01/2018 von Modell AVIATOR lesen. Diese können Sie in der Kiosk-App von Modell AVIATOR für Android und iOS lesen oder im Alles-rund-ums-Hobby-Shop bestellen.