Kunstflug- und Leistungssegler SZD-59 Acro

Kunstflug- und Leistungssegler SZD-59 Acro

Eine faszinierende Variante des Segelflugsports ist der Kunstflug. Piloten messen sich in nationalen und internationalen Meisterschaften und zahlreiche Flugveranstaltungen oder Luftfahrtmessen präsentieren Segelkunstflugvorführungen. Oft werden Kunstflugprogramme dabei mit Musik untermalt vorgeflogen. Rauchpatronen an den Tragflächenspitzen unterstreichen dabei die präzise Ausführung der Flugfiguren. Teil dieser Szene ist die SZD-59 Acro.

Speziell für den Segelkunstflug entwickelte Segelflugzeugmuster gibt es seit Mitte der 1930er-Jahre. Als erstes reinrassiges Segelflug-Kunstflugzeug gilt der DFS-Habicht. Mit anderen damals gefertigten Segelflugzeugen war es nicht gefahrlos möglich, ein anspruchsvolleres Kunstflugprogramm zu fliegen. Leider kam es oft zu Unfällen, da die für den Kunstflug verwendeten Maschinen dafür festigkeitsmäßig überhaupt nicht ausgelegt waren und es wohl oft auch an der Pilotenausbildung für den Kunstflug mangelte. Diese Unfallhäufigkeit führte ab Frühjahr 1935 sogar zu einem vorübergehenden, generellen Segelkunstflugverbot in Deutschland.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe 11/2018 von Modell AVIATOR lesen. Diese können Sie in der Kiosk-App von Modell AVIATOR für Android und iOS lesen oder im Alles-rund-ums-Hobby-Shop bestellen.