Vielseitiger Tiefdecker im Agrarflieger-Look

Vielseitiger Tiefdecker im Agrarflieger-Look

Fliegender Traktor, Kunstflugmodell, Querrudertrainer, Feuerlöscher, Schleppmodell, Funflyer, Immerdabeiflieger, der Honk vereint viele Eigenschaften auf sich. Eben das macht ihn auch so vielseitig. Einen Honk kann jeder bauen, dazu benötigt man nur den kostenlosen Downloadplan und ein paar Tipps zur Fertigstellung.

Die Idee, die hinter dem Honk steckt, war ein Modell in Agrarfliegeroptik mit gut einem Meter Spannweite. Es sollte mit einer Standardausrüstung fliegen können, da diese doch meist irgendwie vorhanden ist, also mit einem Motor um die 80 Gramm (g) Gewicht, einem 3s-LiPo mit etwa 2.200 Milliamperestunden (mAh) Kapazität und gängigen 9-g-Servos. Das Flugmodell sollte dabei voll kunstflug- und 3D-tauglich sein, aber auch für fortgeschrittene Anfänger und für schlecht gemähte Wiesen mit begrenztem Luftraum geeignet sein. Ziel war außerdem ein Gewicht von deutlich unter 1.000 g. Ins Pflichtenheft schrieb ich, dass Honk für F-Schlepps Segler bis 500 g Gewicht ziehen können sollte. Und er sollte bei jeder Wetterlage Spaß machen.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe 12/2018 von Modell AVIATOR lesen. Diese können Sie in der Kiosk-App von Modell AVIATOR für Android und iOS lesen oder im Alles-rund-ums-Hobby-Shop bestellen.