Gabelkopfspreizer von Fliegerwilfried

Gabelkopfspreizer von Fliegerwilfried

Fliegerwilfried bietet einen Gabelkopfspreizer an, der das Ein- und Ausklinken von Gabelköpfen erleichtert, insbesondere an schwer zugänglichen Stellen im Rumpf. Er ist etwa 100 Millimeter lang, kann aber auf Wunsch in anderen Längen hergestellt werden. Der Hub ist verstellbar. Jedes Teil wird von Hand gefertigt. mehr…

 

Servorahmen vom Himmlischen Höllein

Servorahmen vom Himmlischen Höllein

Der Servorahmen für die KST-Servos X15, DS-589 und MS-589 ist neu im Lieferprogramm des Himmlischen Höllein. Durch die spezielle Ausführung des Rahmens kann dieser an beiden Seiten der Schale von GFK-Tragflächen verklebt werden. Zusätzlich befindet sich ein Gegenlager zur Abstützung des Servohebels am Rahmen. Die mehr…

 

Test der 3-Meter-Fox von FMS läuft!

Test der 3-Meter-Fox von FMS läuft!

Die Geschichte hinter dieser Fotocollage ist schnell erzählt: gestern Vormittag geliefert, ausgepackt und zusammengebaut, um nachmittags die ersten Runden auf dem Platz zu drehen. Modell AVIATOR-Autor Alexander Obolonsky testet aktuell die FMS-Fox mit 3 Meter Spannweite, die über D-Power-Modellbau (www.d-power-modellbau.com) im Fachhandel erhältlich ist. Sein mehr…

 

Woodclassics legt neuen Internet-Auftritt hin

Woodclassics legt neuen Internet-Auftritt hin

In neuem Glanz erstrahlt die Homepage von Wood Classics Flugmodellbau, die für Bau- und Frästeilbausätze klassischer Flugmodelle bekannt sind. Auf der klar strukturierten Seite findet der Besucher schnell, was er braucht. Ob nach Modellen, Bauberichten oder Zubehör gesucht wird, durch die übersichtliche Gestaltung ist man mehr…

 

AeroflyRC8 von Ikarus jetzt erhältlich

AeroflyRC8 von Ikarus jetzt erhältlich

Einen Bestseller zu toppen, dazu ist Ikarus angetreten und macht mit seinem frisch gestarteten Flugsimulator aeroflyRC8 dem erfolgreichen Vorgänger RC7 Konkurrenz. Dabei übernahm man Bewährtes, verfeinerte dieses und kombinierte es mit aktuellsten Simulations-Optionen aus der Virtual-Realitiy-Technologie. Mehr Modelle, mehr Features, mehr Szenerien und mehr „superreale“ mehr…