Das Aerobile der Zukunft von Airbus

Das Aerobile der Zukunft von Airbus

Die Verschmelzung von privat genutztem Flugzeug und Auto ist ein Techniktraum seit Bestehen beider Fortbewegungsmittel. Das Aerobile beflügelte Ingenieure bereits in den 1920er-Jahren, aber die erfolgreiche Umsetzung lässt bis heute auf sich warten. Airbus, bekannt für seine innovativen Elektroflug-Konzeptstudien, könnte mit dem Pop.up den Startschuss für ein Mobilitätskonzept der Zukunft geben, das auch für Modellflieger interessant ist.

Das Spannende an einem Aerobile ist, das Beste aus zwei Mobilitätswelten nutzen zu können. Strecken lassen sich abhängig von aktuellen oder lokalen Umgebungsbedingungen fliegend oder fahrend zurücklegen – und zwar ohne umzusteigen in ein und derselben Fahrgastzelle. Pop.up ist dafür ein Paradebeispiel, weil es durch seine integrative Modul-Konzeption immer nur das Nötigste an Ressourcen einsetzt.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe 06/2017 von Modell AVIATOR lesen. Diese können Sie in der Kiosk-App von Modell AVIATOR für Android und iOS lesen oder im Alles-rund-ums-Hobby-Shop bestellen.