Neue Q-Serie von Stepcraft feiert Premiere auf der Intermodellbau

Die Messe Intermodellbau in Dortmund (vom 19. bis 22. April) ist immer eine erstklassige Bühne für Neuheitenpräsentationen (www.intermodellbau.de). Die Gelegenheit nutzt Werkzeug-Spezialist Stepcraft, um seine neue Q-Serie vorzustellen, die nach eigener Aussage neue Maßstäbe in der computergestützten Einzel- und Serienproduktion setzt. Während bis zu zehn Aluminiumprofile den Maschinenrahmen quer verstärken, bestehen die Portalseitenteile aus einer fünfschichtigen Stahlkonstruktion. Auch das All-Steel Motion System in den vollständig gekapselten Linearführungen setzt auf gehärtete Stahlwellen. Auf der Y-Achse lassen sich bis zu zwei aktiv gekühlte Schrittmotoren platzieren. Weitere Features stellen die komplett demontierbare und mit sechs T-Nuten versehene Z-Achse, die Versorgungsbox zum einfachen Anschluss signalabhängiger Zusatzkomponenten, die Maschinenbeleuchtung, der standardmäßige T-Nutentisch, eine Wiederholgenauigkeit und ein Umkehrspiel von +/- 0,015 Millimeter sowie die verdeckte Kabelführung dar. Die Q-Serie wird in drei Größen erhältlich sein, wobei die kleinste schon über einen Verfahrweg von 665 × 1265 × 145 Millimeter verfügt; dabei aber bereits 144,5 Kilogramm wiegt und 4.620,– Euro kostet. Sie ist ab Mai lieferbar, feirt in Dortmund aber Premiere – die größeren Modelle folgen in den kommenden Monaten. Natürlich steht auch für die neuen Stepcraft-Produkte eine Reihe an hochwertigem Werkzeug-Zubehör zur Verfügung. www.stepcraft-systems.com

12. April 2018